Wie kann ich helfen?

Die Gründungsmitglieder des Missionskreises Hennef sind vor 30 Jahren  mit genau dieser Frage zusammengekommen. Wie kann ich helfen? Diese Leitfrage stellen wir uns heute immer noch, natürlich sind die Ziele  im Laufe der Jahre konkreter geworden, die Hilfe kommt aber immer noch genau dorthin wo sie benötigt wird. Wir haben drei Säulen, die wir mit unterschiedlichen Projekten fördern.

 

1. Gesundheit: Unsere Buschklinik „Inamwan“(Liebfrauen) in Mbay Museng ist die einzige professionelle medizinische Versorgung um Umkreis von ca. 100 Km.  Hierfür benötigen wir regelmäßig Spenden für Medikamente, neue medizinische Geräte und zur Ausbildung der Angestellten.

2. Bildung: Aktuell wird in La Bonté, auf dem Gelände des Waisenhauses eine Grundschule errichtet. Weiterhin arbeiten wir seit einigen Jahren daran, dass jungen Menschen im Kongo eine Berufsusbildung erhalten können. Mithilfe vieler Spenden sind im Laife der Jahre Ausbildungsschulen für Schreiner, Näherinnen und Elektriker entstanden.

3. Soziales: Wir betreuen Waisenhäuser und Behindertenheime in Nigeria, im Kongo und in Brasilien. Mit Ihren Spenden können wir dafür Sorge tragen, dass die Menschen nicht nur das nötigste zum Überleben haben, sondern dass Sie eine Perspektive haben. Durch Patenschaften können Sie geziehlt helfen. Wir sind regelmäßig im persönlichen Kontakt mit den Menschen vor Ort und sorgen dafür, dass Ihre Hilfe ohne große Umwege oder kostspielige Organisationsstrukturen dort ankommt wo sie benötigt wird.

 

Zurück zur Ausgangsfrage, wie kann ich helfen?

Aktive Mitarbeit ist heißt bei uns, hin und wieder eine helfende Hand zu reichen. Im Laufe des Jahren benötigen wir immer wieder engagierte Helfer, die z.B. Waffeln backen, Briefe an Pateneltern verteilen oder auch gerne mal anpacken wenn wir zum Stadtfest oder Weihnachtsmarkt unsere Bude aufbauen. Fragen zu diesem Thema können Sie uns gerne direkt stellen oder Sie sprechen eine Kontaktperson an, die vielleicht bereits kennen.

Wenn Sie wenig Zeit haben aber uns dennoch untersützen möchten, können Sie das gerne jederzeit mit einer Spende tun. Diese kann zweckgebunden sein oder auch nicht, wir respektieren Ihren Wunsch und geben das Geld immer dorthin wo es hin soll.

Wenn Sie  sich für eine Patenschaft interessieren sprechen Sie am besten direkt die Mitglieder in den Prejktgruppen an oder wenden Sich an Dagmar und Hans Jagsch. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Wenn Sie Lust und Zeit haben in geselliger Runde zusammenzusitzen und uns näher kennenzulernen, besuchen Sie uns gerne bei einem unserer regelmäßigen Treffen, die nächsten Termine stehen immer auf der Startseite.