Afrika – Ganz nah! In der Regenbogenschule Happerschoß

Vom 27. bis zum 29.11.2017 fand der traditionelle Weihnachtsbasar der OGS der Regenbogenschule Happerschoß statt. Bereits nach den Sommerferien begannen die Vorarbeiten für diese Veranstaltung.

Die Kinder und Erwachsenen gaben alles, um ein vielfältiges Angebot bereit zu halten. Es entstanden wieder wunderbare Geschenkideen für jeden Geldbeutel. Ein erstaunliches Sortiment kam zusammen! Vom kleinen Geschenkanhänger für 0,10 € über Plätzchen, selbstgenähten Schlüsselanhängern, gehäkelten Glückskeksen, wunderbaren Geschenkdosen mit und ohne Füllung, Vogelfutter, Kränzen aus Kiefernzapfen, bis hin zu den, von Mitarbeitern gemalten, Bildern mit Afrikamotiven im höheren Preissegment war alles da, was das Herz begehrt! Wunderschönes, frisches Tannengrün rundete das Angebot ab. Erstmals gab es die Möglichkeit, sich direkt vor Ort ein persönliches Glas oder ein Glas als Geschenk für die Eltern mit dem Namen oder einer Wunschbeschriftung personalisieren zu lassen.

Das Angebot aus dem kleinen Flohmarkt wurde von den Kindern auch begeistert angenommen. Die Kinder aus der Afrika AG waren fleißig im Verkauf tätig! Wir danken an dieser Stelle allen Spendern und Helfern, die uns in der Arbeit für Afrika unterstützt haben!

An den drei Tagen konnten wir sage und schreibe Euro 1.570,00 erwirtschaften!

Es freute uns sehr, dass wir auch die Eheleute Jagsch vom Missionskreis Hennef-Warth wieder bei uns begrüßen durften. Sie begleiten unsere Aktivitäten seit Jahren und überbringen das von uns und den Kindern erwirtschaftete Geld immer persönlich an unsere Partnerschule in Afrika. Eine wunderbare Zusammenarbeit ist entstanden.

Wann die nächste Reise nach Nigeria stattfinden kann, ist noch nicht sicher, da die politischen   Gegebenheiten und Unruhen in Afrika auch vor den von uns unterstützten Gegenden nicht Halt machen und eine Reise dahin im Moment nicht ohne unkalkulierbares, persönliches Risiko stattfinden kann. Wir hoffen, dass sich die Lage bald bessert und unsere Hilfe vor Ort ankommt!

 

Quelle: Regenbogenschule Happerschoß

Dezember 20, 2017